Rennergebnisse 1/8 Meile Rennen 2004

Klasse F - Autos mit Flathead-Motoren
  1. ’32 Ford – Tom Littich – 11,81
  2. ’49 Ford – Gustav Widegren – 13,28
  3. ’46 DeSoto – Achim Sauermann – 14,09
  4. Austin 7 – Tobias Kasimirowicz – 14,31
  5. ’32 Ford – Hans Peter Soland – 14,78
  6. ’30 Ford A – Raphael Zgryß – 15,72
  7. 1953 Vedette – Gunnar Schwarz – 15,72
  8. ’30 Ford – Dan Souvignier – 15,92
  9. ’46 Dodge – Thomas Paul – 16,93
  10. ’49 Dodge – Rene Tepper – 18,88
Klasse S - Autos mit OHV-Motoren bis 300cui (4,9ltr)
  1. ’32 5Window – Rixon Hakan – 10,18
  2. ’31 Ford Coupe – Godi Drechsler – 10,26
  3. ’57 Packard – Thomas Krüger – 12,50
  4. ’50 Chevy – Herbert Baschung – 12,84
  5. ’51 Chevy – Micha Klöpper – 13,16
  6. ’53 Chevy – Manfred Obernberger – 13,44
  7. ’54 Dodge – Bastian Ottmann – 13,93
  8. ’38 Buick – Jens Wohlers – 14,09
  9. ’57 Chevy Pu – Oliver Goldhofer – 14,28
  10. ’47 Chevy  – Franz Grimm – 15,28
Klasse B - Autos mit OHV-Motoren über 300cui (4,9ltr)
  1. ’32 Ford Model B – Oliver Thiem – 9,09
  2. ’32 Ford – Christian Zulauf – 8,91
  3. ’28 Ford – Ricardo Marquez Gonzalez – 9,93
  4. ’54 Chevy – Adrian Schmid – 9,97
  5. ’58 Chevy – Dirk Haase – 10,41
  6. ’57 Chevy – Waldemar Moser – 10,42
  7. ’30 Chevy – Benny Knab – 10,59
  8. ’56 Chevy Station – Carsten Ziemke – 10,65
  9. ’31 Chevy  – Heiko Anuschewski – 10,75
  10. ’55 Chevy – Ralph Weber – 10,78
  11. ’41 Buick – Nico Streit – 10,90
  12. ’47 Chevy  – Oliver Kirste – 11,06
  13. ’58 Chevy – Thoralf Scharrer – 11,09
  14. ’27 Ford T – Alex Schieder – 11,12
  15. ’54 Chevy – Volker Stadlmann – 11,40
  16. ’40 Ford Sedan  – Norbert Neumüller – 11,50
  17. ’49Merc – Ronny Kollberg – 11,53
  18. ’42Lincoln Cont.  – Edward Lloyd – 13,03
Klasse O - offene Klasse für alle Fahrzeuge die sonst nicht so passen
  1. Framo – Suzana Krahl – 10,91
  2. HD FLH Bj. 54 – Robert Volkerl – 8,12
  3. BMW R 60 – A. Ehlert – 8,53
  4. Triumph 650 – Roland Jira – 11,78
  5. Volvo 54 – Frank Leuchtmann – 12,81
  6. Wartburg 311 – Hans Lehmann – 14,19
  7. Volvo 54 – Therry Längle – 15,66
Klasse CS - Motorräder bis 45cui (750ccm) mit SV- Motoren
  1. 750 WL Harley – Oliver Betz – 10,68
  2. Molotow – Alexander Damitz – 10,87
  3. WL 750 – Micha Winkler – 12,15
  4. WL 750 – Karsten Hagenow – 12,53
  5. WL 750 – Andreas Schenke – 12,94
  6. Molotow – Klaus Kiese – 13,06
  7. WL 750 – Jan Völker – 13,19
  8. HD 750 – Uwe Teloy – 13,31
  9. 750 WLC Harley – MartinTump – 13,59
  10. Indian 750 – Andreas Knerr – 13,62
  11. WLA 750 – Frank Martin – 15,22
Klasse CB - Motorräder über 45cui (750ccm)
  1. Indian 1350 – Fred Mullen – 9,78
  2. Knuck – Godi Drechsler – 9,69
  3. Harley Pan – Angelo Balice – 9,75
  4. Knuck – Markus Fröhlich – 9,81
  5. HD 1200 – Dirk Behrend – 9,91
  6. Harley Panhead – Alex Adler – 10,47
  7. Panhead FL – Stefan Petry – 12,38
Klasse CO - Motorräder bis 45cui (750ccm) mit OHV - Motoren
  1. BMW R 68 – Alex Arndt – 9,25
  2. Triumph 65 – Roland Kaschner – 9,91
  3. BMW R 60 – Jakob Kempmann- 10,56
  4. Awo 425 T – Burghard Kresse – 10,56
  5. ESO – Jan Steppan – 10,58
  6. Jawa 35 – Lars Türpe – 10,69
  7. Vespa – Nicki Giekles – 10,90
  8. Norton 650 SS – Mike Braun – 10,91
  9. AWO 425 – Franz Ebert – 11,53
  10. Jawa  350 – Thomas Nölting – 12,09
  11. NSU 350 – Andreas Bommel – 12,09
  12. Triumph 5T – H.-J. Knitsch – 12,22
  13. NSU 501 – Mirco Parke – 12,50
  14. AWO – Swen Wolf – 12,53
  15. BK 350 – Karsten Thrun – 12,54
  16. AJS 18 – Dirk Schmerschneider – 12,72
  17. NSU – Denis Häßner – 12,93
  18. Isch 350 – Uwe Keil – 13,19
  19. EMW R 35 – Joerg Lapp – 13,78
  20. EMW – Marco Leu – 14,04
  21. EMW R 35 – Gobi Hofmann – 14,32
  22. EMW R 35 – Thomas Jäckel – 14,72
  23. 350 Junak – Norman Trieb – 14,88
  24. AWO 250 – Jens Keil – 14,94
  25. AWO – Matthias Schmidt – 15,03
  26. EMW  – Stephan Rostock – 15,28
  27. AWO 425T – Mario Conrad – 16,28
  28. Scott – Mirko Heinrich – 29,75

Hier noch ein paar Erläuterungen:

  • jedes Fahrzeug hatte die Möglichkeit sich in 2 Zeitläufen für die Finalläufe zu platzieren
  • die ersten 4 Plätze wurden in Halbfinale und Finale im k.o.-System ausgefahren
  • für die Platzierung der Halb- und Finallaufteilnehmer wurden ausschließlich die Ergebnisse aus diesen Läufen zugrunde  gelegt, unabhängig davon wie schnell sie in den Zeitläufen waren
  • die hier aufgeführte Zeit ist aber die Bestzeit aus allen Läufen, es kann also sein, dass Bestzeit und Platzierung  bei den Finalisten nicht übereinstimmen
  • bitte vergesst bei der Bewertung dieser Zeiten nicht, dass sie Handgestoppt sind